Taxon

Berberis bealei

 
1 / 4
  Next
Berberis bealei
Image: C.Löhne - Botanische Gärten der Universität Bonn • License: CC BY-NC-SA
.
Family: Berberidaceae (Barberry family)
Synonym: Mahonia bealei
Distribution: China (Hupeh)
Life form: Woody plants
Comments:
Dieser immergrüne Strauch stammt aus der chinesischen Provinz Hubei und wird gerne als Zierstrauch in Parks und Gärten angepflanzt. Mit seiner Hauptblütezeit von Februar bis April zählt er zu den vorfrühlingsblühenden Gehölzen. Die zahlreichen Blüten verströmen einen süßlichen Duft und bieten reichlich Nektar. Die Schmuck-Mahonie ist somit ein für Hummeln und Bienen dringend benötigtes Schmuckstück in der Wintersonne. Die ab Juli reifenden Beeren haben einen dunkelroten Saft mit einem hohen Säuregehalt. Sie können zu Gelees oder Säften verarbeitet werden, sind aber auch bei Vögeln beliebt.

Berberis bealei (auch Mahonia bealei genannt) gehört zur Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae) und hat zwei Namenspatronen. Der Gattungsname bezieht sich auf den amerikanischen Gärtner Bernhard McMahon, der diese Gattung erstmals für den Gartenhandel kultivierte. Die Artbezeichnung ist dem englischen Gartenliebhaber Beale gewidmet, der die Pflanze in seinem Garten in Shanghai aufzog und pflegte. Sie wird daher auch Beales Mahonie genannt.

Locations

. . Area
. Individual